Mutter Erde

Mutter Erde
Mutter Erde

Einen zauberhaften guten Morgen liebe Menschen 😘

Neue Woche, neue Weisheit....


Man tritt die Erde nicht mit FĂŒĂŸen, 

man wandelt auf ihr.

Sie trÀgt uns, sie nÀhrt uns,

eben wie eine Mutter.

A.B.


Mit dieser Botschaft bin ich wach geworden, nachdem ich von einem Schwangerschaftskurs getrÀumt habe. (Nein, ich bin nicht schwanger)


Was die Weisheit bedeutet, ist fĂŒr mich klar, denn ich wertschĂ€tze unsere Erde wirklich als unsere große Mutter. Als ein Wesen.

Es ist doch tatsÀchlich so, dass alles aus ihr entsteht,  sie lÀsst Pflanzen wachsen, die wir essen, oder die die Tiere essen, die ihr esst.

Sie trĂ€gt uns,  schließlich leben wir auf ihr.

Ja, manchmal bestraft sie uns auch.

Und am Ende, wenn wir nicht mehr können, wenn unser Körper alt und schwach ist, kehren wir zu ihr zurĂŒck. 

Alles auf der Erde, um die Erde herum, verlÀuft in Zyklen, genau wie es bei uns im Körper stattfindet.

Das ist nur ein kleiner Einblick, wie ich unsere Mutter Erde sehe.❀

Ich achte sie, ich wertschĂ€tze sie und ich liebe sie, als große Mutter. Und wir alle sind ihre Kinder.

Was ich vermitteln möchte ist, dass wir uns kĂŒmmern mĂŒssen. Unsere Erde leidet im Moment, und hey, könnt ihr eure leibliche Mutter leiden sehen?!

Versucht mal die Erde mit anderen Augen zu sehen. Und dann werdet aktiv. Vielleicht nehmt ihr mal MĂŒll mit, den möglicherweise andere liegen lassen haben, oder ihr geht einfach mal die nĂ€chste Strecke zu Fuß. Vielleicht ist dein Garten voller toller Zierblumen, lass nur wenigstens eine Ecke wild. Es sind nur kleine Dinge, die aber viel bewirken können. 


Habt eine liebevolle Woche, mit schönen Erfahrungen đŸ˜˜đŸ€— die Anke