Gerade heute sorge dich nicht

Guuten MooorgenđŸ€—

Dritter Versuch heute...Nein ich Àrgere mich nicht!

Neue Woche, neue Weisheit, bzw. Reiki Lebensregel (Empfehlung)â˜ïžđŸ™‚


Gerade heute sorge dich nicht!

Oder..

Gerade heute sei glĂŒcklich und frei! 


Dies ist gerade genau mein Thema, und der Beitrag könnte sehr ausgiebig werden. Mal sehen, was aus meinem Kopf in die Finger fließen will?


Wir sorgen uns doch stĂ€ndig. Stets beschĂ€ftigt mit besorgen, umsorgen, versorgen. Wir mĂŒssten hier, könnten da, sollten, hĂ€tten...

Sorgen sind doch eigentlich Ängste. Ängste etwas nicht zu schaffen, etwas, oder jemanden zu verlieren, etwas, oder jemandem nicht gerecht zu werden. Und gibt es auch die andere Fraktion, aber auch die dĂŒrfen sich gerne mal Gedanken darĂŒber machen 🙂.


Bei mir ist es z.B.im Moment so, dass ich mir auf Grund meiner Yogalehrerinnenausbildung  Sorgen mache, dass ich ganz vielem nicht gerecht werde. Ich bin zur Zeit einfach viel unterwegs, stecke die Nase in BĂŒcher und Skripte, kreise mit meinen Gedanken stĂ€ndig um die PrĂŒfung, und erschaffe Yogastunden, die ich vielleicht mal unterrichte.

Und ich habe stĂ€ndig Angst, dass ich meiner Familie nicht gerecht werde, meiner Arbeit hier, im BĂŒro, in der Zahnarztpraxis, von meinem Haushalt will ich gar nicht reden ...Alles wird immer enger um mich rum und es fĂŒhlt sich einfach nicht mehr schön an, weil einfach die Leichtigkeit fehlt...

Und so lese ich zum GlĂŒck die Reiki Lebensregeln sehr oft in meinem KristallstĂŒbchen, weil ich sie mir in weiser Voraussicht gut leserlich und immer zur Erinnerung aufgehangen habe.

Sich keine Sorgen machen, ist irgendwie auch eine Entscheidung. 

Und ich habe fĂŒr mich entschieden, ich kann einfach nicht mehr geben als ich habe. Und wenn ich versuche stets mein Bestes zu geben, dann muss das reichen. Und wenn es nicht reicht, ist es vielleicht nicht der richtige Weg, oder auch nicht der richtige Job, oder es sind einfach nicht die richtigen Menschen um mich.

Maßhalten ist hier das Zauberwort und erinnert mich dann auch schon wieder an eine Yoga Lebensregel (Empfehlung). Und da zeigt sich mir wiedermal, alles fĂŒgt sich dann doch zusammen. 

TatsĂ€chlich beherrsche ich eine der magischsten Gesten ĂŒberhaupt, ihr seht sie auf dem Video 😉 Gelernt von Xenia Fitzner, einer sehr guten Lehrerin und ich könnte sie heute dafĂŒr knutschen ❀.


Ihr Lieben, fĂŒr diese Woche und eigentlich immer...sorgt euch nicht, stattdessen seid frei und glĂŒcklich. 

Eure Anke 😘

Ps. Da ich hier keine Videos hochladen kann,  probiere ich es so...

https://www.instagram.com/p/Bsm_N3fgyQA/?utm_source=ig_share_sheet&igshid=1ands0hwua3cy