Lebensregel 3

Ehre deine Eltern
Ehre deine Eltern

Guten Morgen ihr Lieben ­čĺľ

Na, Monds├╝chtig?

Neue Woche,┬á neue Weisheit, bzw Reiki Lebensregel ­čÖé(Empfehlung).


Ehre deine Eltern, deine Lehrer und die Älteren. 

Oder 

Ehre deine Lehrer, deine Eltern und die Älteren. 


Wenn wir bei einem Reiki Seminar diese Lebensregel besprechen, kommen mir oft ganz unterschiedliche Aussagen zu Ohren. 

Vielleicht weil man total verkracht ist mit seinen Eltern, weil es eine schlimme Kindheit war, weil die Lehrer nur gestrietzt haben und f├╝r manche ist diese Lebensregel klar wie Klo├čbr├╝he.

F├╝r mich bedeutet diese Lebensregel erstmal, dass ich es bis hierher geschafft habe in meinem Leben. Denn auch, wenn das Leben manchmal echt anstrengend, hart und gemein scheint(Ist es eigentlich gar nicht, wenn wir die Einstellungen ├Ąndern), haben uns unsere Eltern, Lehrer und die ├älteren so viel mit an die Hand gegeben, dass wir das Leben meistern k├Ânnen.┬á

Selbst wenn wir keine gute Beziehung zu unseren, ich sag mal, es sind eigentlich ja alle unsere Lehrer, haben. Denn so wissen wir eben auch, wie wir es im Leben gar nicht machen wollen. Es gibt eine Bezeichnung f├╝r Menschen, die uns das Leben manchmal schwer machen. Man sagte mir mal,:"Das ist dein pers├Ânlicher Arschengel." Und gehen wir mal aus der Situation, ├╝ber einen Perspektiven Wechsel mit unseren Arschengeln raus, lernen wir eine Menge ├╝ber uns, aber auch ├╝ber die Person, die uns vielleicht mehr, oder weniger strapaziert. ­čśë

Und gerade von ├Ąlteren Menschen k├Ânnen wir eine Menge lernen. Wir m├╝ssen aber auch hinschauen.┬á

Also ich f├╝r meinen Teil ehre meine ElternÔŁĄ Sonst w├Ąre ich ja gar nicht auf dieser wundersch├Ânen Erde. Die mich gen├Ąhrt und erzogen haben, die mir beigebracht haben, was Familie hei├čt und so viel mehr ­čÖĆ Danke Mama und Papa┬á

Meinen Lehrern danke ich f├╝r alles, was sie mir an die Hand gegeben haben, das Wissen, das striezen(man kann auch daran wachsen). Ich danke meinen Lehrern, die mich im Erwachsenenalter auf meinem ganz pers├Ânlichen Weg zur Spiritualit├Ąt begleitet haben und dies auch noch tun­čÖĆ

Ich danke auch meinen Arschengel Lehrern, ­čÖĆWir alle bekommen irgendwann den Spiegel, den wir brauchen. Und das ist gut so.

Und danke an all die ├älteren­čÖĆ, die uns ihr Leben, ihre Weisheiten ihre Erfahrungen erz├Ąhlen k├Ânnen, und wir f├╝r uns Rosinchen herauspicken k├Ânnen, die vielleicht wichtig sind, f├╝r unser Leben.┬á


So ihr Lieben, das ist mein Blick ­čĹÇ­čĺľ­čÖĆauf die 3. Reiki Lebensregel.

Vielleicht habt ihr Lust euch auch mal ein paar Gedanken dazu zu machen? ­čÖé


Habt eine weise Woche ­čŽë, ich hoffe sie ist mit viel Liebe­čĺľ­čÖĆ gef├╝llt.┬á

Eure Anke  


Ps. Das ist mein Lieblingsbild von meinem Papa und mir­čśŹ (Hand aufs Herz­čśś)