Verdiene dein Brot ehrlich

Mein Tun
Mein Tun

Guten Morgen Welt 💖, schön dass wir da sind.

Eine neue Woche,  eine neue Weisheit, bzw. die 4. Reiki Lebensregel (Empfehlung)


Verdiene dein Brot ehrlich!


Wenn ich meine SchĂŒler dann frage, was bedeutet das fĂŒr dich? Kommt eigentlich immer, du sollst nicht stehlen!

Ist ja auch richtig.🙂

Ich ergÀnze dann ganz gerne noch, sein Brot ehrlich zu verdienen, ist aber auch eine Arbeit zu tun, die einem Freude macht, ohne mit Bauchschmerzen daran zu denken. Eine Arbeit, die man mit Hingabe tut. 

Ich bin sehr dankbar, denn ich darf mein Geld mit dem verdienen, was mich erfĂŒllt und was mir Spaß und Freude macht. Nein,reich macht das getz nicht, zumindest nicht was das Geld betrifft,(verhungern muss ich aber auch nicht) aber reich an Vertrauen, MitgefĂŒhl, WertschĂ€tzung, Liebe, NĂ€he, Lachen, Halt, Verbundenheit, Spaß, Erfahrungen, Lebensgeschichten, Freude, Freunde....

Und es ist so schön, denn hin und wieder fließen meine Berufe ineinander ĂŒber. So ist die Arbeit mit Reiki z.B. auch sehr hilfreich in der Zahnarztpraxis. Hier greifen auch manchmal die anderen Lebensregeln fĂŒr mich😉 

FĂŒr mich gehört die Arbeit mit den Menschen und an den Menschen einfach zu meinem Leben. Das ist es, was ich will und auch erfĂŒllt.

Na klar gibt es auch mal Tage, da will ich lieber mal mit der Furt im Bett bleiben, oder auch mal niemanden sehen, aber ich glaube, hin und wieder darf sich auch jeder mal eine Auszeit zur inneren Einkehr gönnen. 

Vielleicht schaut ihr mal bei euch, was erfĂŒllt euch an eurer Arbeit? Habt ihr Freude daran? Was wĂŒrdet ihr stattdessen lieber tun? Und warum nicht in kleinen Schritten darauf hin arbeiten? Verdient ihr euer Brot ehrlich? 

Habt eine aufrichtige Woche😉✌

Eure Anke💚