R├╝ckgrat

Guten Morgen Welt­čĄŚ

Ein neuer Monat, eine neue Weisheit....


Wenn DU wei├čt, wof├╝r DU stehst,

zeige R├╝ckgrat, f├╝rchte dich nicht.

Aufrecht, aufrichtig, standhaft und stark, trotzdem flexibel, weil DU sonst brichst.


Seit ein paar Tagen schwebt mir das Wort Rückgrat in meinem Kopf rum, zum einen, sehr wahrscheinlich, weil ich mir irgendwie einen Rückennerv eingeklemmt hatte, und wohl auch wegen der gerade herrschenden Situation. 

Und ich werde diese Situation jetzt nicht benennen, weil ich zum einen dieses Wort nicht mehr h├Âren kann und auch nicht will, und schon gar keine Energie mehr rein geben.


Also was hat es denn mit dem R├╝ckgrat so auf sich? Ich musste lange ├╝berlegen, weil ich dieses Wort zwar kenne, aber es eher nicht so h├Ąufig benutze.

Bei mir hei├čt es eher richte dich auf!


Dann habe ich mir ├╝berlegt, so Anke, wo beweist du R├╝ckgrat?


Ich z├Ąhle jetzt nur ein paar Sachen auf, die mich betreffen, weil ich es sch├Ân f├Ąnd, wenn du┬á ┬ádir als Leserin, oder Leser auch Gedanken machen w├╝rdest.┬á


Also R├╝ckgrat

- Ich halte Versprechen 

- Ich verbiege mich auch mal für andere, ohne    daran zu zerbrechen.

- Ich sage was ich denke und fühle 

- wenn ich es nicht sage, zeige ich was ich fühle 

- Ich wei├č was ich will, und vor allem was ich nicht will, danach handle ich. Immer ein Auge auf mein Umfeld, damit keiner Schaden tr├Ągt.

- Ich sage Ja

- Ich sage Nein

- Ich sage Jein (Jetzt nicht, vielleicht sp├Ąter)

......usw.


Wie ist das denn bei dir? 


Ihr Lieben, kommt gut durch den Monat!

Aufrecht, aufrichtig, standhaft und stark, trotzdem flexibel­čî┐Bleibt gesund...

Eure Anke­čĺÜ